Wieso heisst das Restaurant Rubina Rubina?

„Chez Désirée“, nein das gehe nicht als Namen für ein Restaurant, sagten mir die Herren an der Hotelfachschule. Er töne etwas gar nach Etablissement.

Deshalb suchte ich nach einem anderen Namen, bevor ich 2010 mein Restaurant eröffnete. Es sollte einer sein, der schön klingt und an einen Ort erinnert, an dem man gerne verweilt und geniesst, eben wie Rubina. Fündig geworden bin ich in meiner eigenen Geschichte.

Rubin heisst die Verwandtschaft meiner Mutter, Rubin ist unser Familien-Edelstein, der für Leidenschaft und Liebe steht. So kreierte ich Rubina und benannte damit mein erstes, eigenes Restaurant im rubinroten Haus an der Zürcher Universitätsstrasse. Sein Maskottchen ist das freche Eichhörnchen – mein Lieblingstier.

Die Liebe verbindet mich auch mit Tobias Kern, mit dem ich nebst dem Rubina seit Oktober 2019 auch die Wirtschaft Obere Mühle in Dübendorf führe.

Uns verbindet die Leidenschaft für die Gastronomie, für gutes Essen und Wein. Tobias ist auch der Inhaber der Cape Wine Company und importiert Weine aus der südafrikanischen Kapregion. Von Winzern und Produzentinnen, die er persönlich kennt. Mehrere dieser Weine können Sie auch im Rubina geniessen.

Ich freue mich sehr auf Ihren Besuch!

Désirée Eggli & Tobias Kern

Montag bis Samstag offen

 

Bandol Vins & Comestibles im Rubina, Donnerstag, 25. Juni